BN kritisiert Jagd auf dicke Buchen - BN fordert nutzungsfreies Schutzgebiet im Landkreis Schweinfurt

Aktive der Kreisgruppe Schweinfurt im BUND Naturschutz trauern um zahlreiche dicke Buchen, die vom Forstbetrieb Ebrach der Bayerischen Staatsforsten bei Handthal gefällt wurden. In einem buchenreichen Laubwald wurden einige Dutzend dicke Buchen abgeholzt. „Wir sehen mit großer Sorge, dass die Staatsforsten systematisch die dicken Buchen nach und nach umsägen“, so Erich Rößner, stellvertretender Vorsitzender der BN-Kreisgruppe Schweinfurt.

20.12.2018

„Wir sind schockiert, dass der Forstbetrieb Ebrach gezielt die zwischen 60 und 80 cm dicken Buchen fällt, offenbar bevor sie die 80 cm-Schwelle erreichen, ab der der Forst sie eigentlich schützen müsste“, kritisiert Edo Günther, Vorsitzender der BN-Kreisgruppe Schweinfurt. „Wir fordern als BN, dass die Staatsregierung endlich auch im Landkreis Schweinfurt Staatswälder großflächig schützt, damit der Forstbetrieb Ebrach nicht weiter gezwungen ist, hier dicke Buchen abzuholzen.“

Hier finden Sie diePressemitteilung